Logo Pfälzer Berglan Trail

Ausschreibung 2018, als PDF

Hier findet ihr die Ausschreibung 2018 als PDF

Es ist die erste Fassung, Stand Mitte August 2017, die sich noch geringfügig ändern kann.

Ausschreibung 2018, zum "Gleichlesen"

Ausschreibung 5. Pfälzer Bergland-Trail

von Donnerstag, den 22. März bis Sonntag, den 25. März 2018

 durch´s Kuseler Musikantenland. Ein Landschaftslauf für Trailrunner und solche, die das Naturerlebnis suchen und genießen. Drei Etappen, 130 Kilometer und 4.600 Höhenmeter über die Höhen, Wälder und Wiesen der schönen Landschaft des Westrich.

Es werden zwei Wettbewerbe angeboten:

Einzellauf:  2 Tagestappen á etwa 52 Kilometer, eine Tagesetappe etwa 25 Kilometer.

Staffellauf: die beiden Tagesetappen teilen sich zwei Läufer/-innen, die letzte Etappe am Sonntag wird gemeinsam gelaufen. Eine Staffel besteht aus „M“ (zwei Männer), „F“ (zwei Frauen) oder „G“ (gemischt)

Und so geht´s: gemeinsamer Start jeweils morgens der Einzel- und eines Etappenläufer. Läufer/-in Nummer zwei fährt in eigener Regie zur Mittagsrast und übernimmt nach Eintreffen des ersten Läufers/-in das Staffelband und läuft die Tagesstrecke zu Ende. Der erste Läufer/-in fährt in eigener Regie zum Start/Ziel zurück. Am Sonntag laufen alle gemeinsam die 25 Kilometer Etappe Rund um Lauterecken auf dem Veldenz Weg.

Programm:

 Donnerstag, den 22. März 2018:

 Ankunft, Registrierung und Zimmereinteilung bis 18.00 Uhr in der Jugendherberge Wolfstein.

 Adresse: Röther Weg 24,  67752 Wolfstein

 Abendessen ab 18.00 Uhr, Begrüßungsveranstaltung und Breefing für den Freitag ab 19.00 Uhr

 

Freitag, den 23. März 2018:

Frühstück ab 06.00 Uhr

um 07.10 Uhr Abfahrt mit Bussen nach Thallichtenberg.

08.00 Uhr Start der ersten Etappe von der Burg Lichtenburg nach Wolfstein, Jugendherberge.

Eine Verpflegungsstelle mit Registrierung bei etwa Km 28 in Glanbrücken, dabei Staffelübergabe.

Ankunft und Registrierung bis 17.00 Uhr.

Abendessen ab 18.00 Uhr. Ab 19.00 Uhr Briefing

51 Kilometer, 1.800 Höhenmeter

 

Samstag, den 24. März 2016:

Frühstück ab 06.30 Uhr

Um 08.00 Uhr Start zur zweiten Etappe von der Jugendherberge Wolfstein zum Wildpark Potzberg und wieder zurück.

Eine Verpflegungsstelle mit Registrierung  auf dem Potzberg bei etwa Km 28, dabei Staffelübergabe.

Ankunft und Registrierung bis 17.00 Uhr. Abendessen ab 18.00 Uhr. Ab 19.00 Uhr Briefing,

47 Kilometer, 1.600 Höhenmeter

 

Sonntag, den 25. März 2015:

Frühstück ab 06.30 Uhr, Auschecken aus der Jugendherberge.

Um 08.00 Uhr Abfahrt für alle Teilnehmer mit eigenem PKW nach Lauterecken. Abstellen der PKW auf dem Platz der späteren Siegerehrung. Adresse für´s Navi folgt!

9:00 Uhr  Start zur dritten und letzten Etappe von Lauterecken über die nördlichen Höhen des Lautertales und zurück. Zieleinlauf in der Ortsmitte Lauterecken.

Abschluss und Siegerehrung  um 14.00 Uhr in der Ortsmitte Lauterecken im Rahmen des Wanderauftaktfestes.

24 Kilometer, 1050 Höhenmeter

Die Beschreibung für den Sonntag wird noch präziser gestaltet. Es laufen derzeit noch Gespräche.

 

Preis:     Um möglichst vielen Konstellationen gerecht zu werden, wurde der Preis gestaffelt.      

               Wir bitten aber um Verständnis, dass keine individuellen Preise gemacht werden können.

Für Teilnehmer:

 - Preis einschließlich aller Leistungen für Teilnehmer: 230,- Euro, Staffel pro Teilnehmer 210,- Euro

 - Teilnahme, ohne Übernachtung, mit Vollverpflegung: 170,- Euro, Staffel pro Person 150,- Euro

- Teilnahme, ohne Übernachtung, ohne Vollverpflegung: 110,- Euro, Staffel pro Person 90,- Euro   

 Für Betreuer/Begleitpersonen:

 - Preis einschließlich aller Leistungen für Betreuer:  150,- Euro

 - Preis für Betreuer ohne Übernachtung, aber mit Vollverpflegung: 75,- Euro

 - Preis für Betreuer ohne Übernachtung und ohne Verpflegung: 20,- Euro

Die Jugendherberge wird derzeit komplett neu renoviert. Es gibt noch keinen Ansprechpartner, um die genauen Verpflegungspreise abzusprechen. Ich hoffe, bis Ende des Jahres mehr zu wissen. Ich habe „Maximalpreise“ angesetzt, es kann also durchaus sein dass alles noch ein bisschen billiger wird. Die Preise für Betreuer sind bereits, wie letztes Jahr versprochen, wieder niedriger als 2017.

Betreuer sind Veranstaltungsteilnehmer und über die Veranstalterhaftpflicht mit versichert! Sie erhalten ebenfalls Kartenmaterial und eine Notruf- und Naviliste.

Eine Betreuung eines Teilnehmers ohne Anmeldung ist nicht gestattet.

Essen nach Karte ist in der Jugendherberge nicht möglich, es gibt dort nur Gemeinschaftsverpflegung. Deshalb ist Essenbestellung abends für Teilnehmer oder Betreuer ohne gebuchte Vollverpflegung  ebenfalls nicht möglich.

Für Teilnehmer sowie Betreuer, die nicht in der Jugendherberge übernachten können keine Leistungen der Unterkunft wie Dusche, Heizung zum Kleidertrocknen, Schuhputzraum, Strom o.ä. gestellt werden. Für Wohnmobile gibt es einen offiziellen Stellplatz in etwa 400 Meter Entfernung oder auf dem Campingplatz in Wolfstein am Schwimmbad. Parkplätze vor dem Haus sind den Gästen der Jugendherberge vorbehalten.

Es ist aber möglich, das bereitgestellte kalte Buffet der Vollpension nach den beiden Tagesetappen kurzfristig vor Ort in Anspruch zu nehmen und vor Ort zu bezahlen.

Leistungen:    

  -     3 mal Abendessen (wenn gebucht)

  -     3 mal Frühstück (wenn gebucht)

  -     3 mal kaltes Buffet nachmittags (wenn gebucht bzw. vor Ort bezahlt)

  -     sportorientierte Tagesverpflegung und Getränke jeweils an einer Verpflegungsstation.

An dieser Station kann gegessen und getrunken  sowie die eigenen Vorräte ergänzt werden.

Außerhalb dieser Station gibt es keine Verpflegungsstände! Rucksack erforderlich!

Die Verpflegung besteht aus sportüblichen Teilen. Brezen, Riegel, Brötchen, Kartoffelbrei uvm., auch zum Mitnehmen! Und natürlich jede Menge klares Wasser, Apfelschorle, Cola und Iso-Getränk.

Eine Abschlussverpflegung vor allem mit Wasser und etwas Obst am Etappenziel wird ebenfalls gestellt.

  -     3 Übernachtungen (wenn gebucht) in der Jugendherberge Wolfstein in 2, 4 und 6-Bett-Zimmern incl. Bettwäsche!

2-Bett-Zimmer sind nur ganz begrenzt verfügbar, es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Zimmereinteilung.

Nicht im Preis enthalten:

  -     Zusätzliche, selbst gekaufte Verpflegung und Getränke

  -     Getränke beim Abendessen und danach. Wasser bzw. Tee steht aber zur freien Verfügung, auch zum Befüllen des eigenen Vorrates jeweils am Start.

  -     Einzelunterbringung! Für Einzelzimmer bzw. Einzelunterbringung wird ein Zuschlag von 6,50 Euro pro Tag erhoben.

Ausrüstung:

  -     Grundsätzlich erforderlich ist ein Rucksack mit Verpflegung, etwas Ersatzkleidung und 1,5 Liter Getränk! Ohne Rucksack oder Gürtel mit Getränk kein Start! An der jeweiligen Mittagsstation kann aufgefüllt werden.

  -     ein kleines Erste-Hilfe-Bag bzw. vergleichbare Utensilien.

  -     1 Mobiltelefon mit Ladegerät. Das Mobiltelefon muss unterwegs immer an sein. Eine Telefonliste mit der Rufnummer des Veranstalters wird am Start verteilt.

  -     Kartenmaterial und Streckenbeschreibung (wird verteilt)

  -     ein Transfer mit Ersatzkleidung und/oder eigener Verpflegung zur Mittagsstation und wieder zurück wird organisiert. Ihr könnt euch um- oder aus- oder anziehen, es ist dazu nur eine eigene gekennzeichnete Tasche oder ähnliches vorzubereiten. Selbstklebende Startnummer dazu gibt´s bei der Anmeldung.

Beschreibung:

Freitag:

Veldenz Wanderweg von der Burg Lichtenberg bis nördlich Aschbach, deutlich sichtbar

gekennzeichnet mit einem weißen V mit Krone auf blauem Grund.

http://www.vg-altenglan.de/tourismus-kultur-freizeit/veldenz-wanderweg/

Dort nach rechts auf den Pfälzer Höhenweg bis zur Jugendherberge Wolfstein.

http://www.pfalz.de/files/assets/Wanderwege_Folder_25_06_10.pdf

Mittagsverpflegung und Staffelübergabe in Glanbrücken bei Kilometer 23.

51 Kilometer, 1.800 Höhenmeter

Samstag:

Zunächst ein Stück Pfälzer Höhenweg um den Selberg herum. Dann nach links auf

den Remgiuswanderweg. Diesen folgen bis zum Wildpark Potzberg.

Der Rückweg ist mit einem schwarzen Punkt auf weißem Untergrund

gekennzeichnet.

Mittagsverpflegung und Staffelübergabe am Potzberg bei Kilometer 22

47 Kilometer, 1.600 Höhenmeter

 Sonntag:

Veldenzweg  von Lauterecken, nördlich über die Höhen des Lautertales zurück

nach Lauterecken.

25 Kilometer, 1080 Höhenmeter

 Strecke:

Die Strecke führt mit ein paar Ausnahmen über unbefestigte Wege. Sie ist wie oben beschrieben über eine bestehende Beschilderung gekennzeichnet, teilweise mit eigens angebrachten Schildern wenn zwei ausgeschilderte Wanderwege aneinander stoßen.

Der gesamte Trail ist mit vielen Informationen und Bildern im Internet unter www.pfaelzer-berglandtrail.de als Karte und als GPS-Datei eingestellt und kann auf Navigationsuhren oder Outdoorgeräte übertragen werden.

Die Strecken können sich noch geringfügig ändern. Es empfiehlt sich, einige Tage vor dem Start nochmals die Internetseite zu besuchen.

Betreuung:

Grundsätzlich ist die eigene Versorgung unterwegs mit einem Kfz möglich. Treffpunkte sind selbst zu vereinbaren, ein Verlassen der Laufstrecke ist aber verboten! Eine Radbegleitung ist aufgrund der Streckenverhältnisse nicht gestattet.

Briefing:

Jeden Abend findet ein Briefing statt. Beim Briefing wird ein Trailbuch mit Kartenmaterial für den nächsten Tag ausgegeben, zusätzlich gibt’s Informationen über die Strecke. Dazu Rufnummern des Veranstalters sowie für das „Tourtaxi“. Zu jeder Zeit kann unter Angabe des Standortes das Begleitfahrzeug des Veranstalters geordert werden, um einen Transport zum Etappenziel oder andere Hilfe zu erhalten!

Für alle Teilnehmer ist die Teilnahme am abendlichen Briefing Pflicht, für Betreuer ist sie dringend empfohlen! Dort gibt es Informationen über den nächsten Tag und es wird das Kartenmaterial ausgeteilt. Bitte habt Verständnis, dass bei einem Etappenlauf über mehrere Tage die Regularien etwas strenger und umfangreicher sind als bei einer Laufveranstaltung an einem Tag.  Das Briefing ist Teil des "Aushängeschildes" des Trails. Wir laufen durch Naturschutzgebiete, es gibt Auflagen und Genehmigungen, deren Teil das abentliche Briefing ist!

Wer das Briefing schwänzt entscheidet sich gegen das Regelwerk! Wer das tut macht das auf eigenes Risiko. Wer sich dann verläuft ist selber schuld, wer dann noch motzt riskiert den Ausschluss!

Bitte fragt mich erst gar nicht ob es Ausnahmen gibt. „Heimschläfer“ aus der näheren Umgebung müssen in den sauren Apfel beißen.

Erste Hilfe:

Zur Ersten Hilfe sind die Teilnehmer untereinander verrflichtet, auch unter Aufgabe einer etwaigen Zielzeit! Ein Rettungsfahrzeug kann jederzeit über Telefon beim Veranstalter geordert werden!

 Die Rettungsleitstellen im Landkreis Kusel sind über die Tour und deren Verlauf informiert.

Wer eine Strecke abbricht kann dies nach telefonischer Abmeldung beim Veranstalter jederzeit tun.

Entweder es wird das Begleitfahrzeug des Veranstalters angefordert, oder ein eigenes Begleitfahrzeug benutzt.  Ein Wiedereinstieg in die Tagesetappe ist dann aber nicht mehr möglich. Eine zeitweise Mitnahme im Pkw ist verboten!

Jeder Umstieg auf einen Pkw, jeder Abbruch muss dem Veranstalter gemeldet werden.

Registrierung:

Die Teilnehmer sind verpflichtet die ausgegebene Startnummer zu tragen. An der Verpflegungsstation sowie an den Etappenzielen müssen sich die Teilnehmer  registrieren lassen. Wer fehlt muss gesucht werden. Wer aus Unachtsamkeit eine Registrierung versäumt und eine unnötige Suchaktion verursacht wird aus der Veranstaltung genommen und muss entstehende Kosten tragen!

Landschafts- und Naturschutz:

Die Strecke führt durch landschaftlich sehr reizvolle, teils sehr abgelegene Gebiete. Alle betroffenen Umwelt- und Naturschutzdienststellen und Verbände sind über den Westrichtrail informiert. Es wird ausdrücklich auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und den Umweltschutz-bestimmungen hingewiesen. Kein Müll in die Landschaft, keine die Natur und die Tierwelt störenden Maßnahmen! Die Strecke führt durch zwei Nutarschutzgebiete, darauf wird beim Briefing noch besonders hingewiesen.

Zeitmessung und Preise:

Es werden die Tagesetappen vom Start bis zum Eintreffen am Etappenzieles gewertet und addiert.

Es ergeben sich also drei Einzelzeiten und eine Gesamtzeit. Die Ergebnisse aller Einzelläufer werden an die DUV gemeldet. Dabei wird auch jede Einzeletappe der beiden ersten (Ultra-) Tage gewertet, auch wenn die andere abgebrochen wird.

Siegerehrung und Preisverleihung am Sonntag Nachmittag, gewertet werden jeweils die ersten 3

Frauen und die ersten 3 Männer, ohne Altersklassen.

Ebenso werden die ersten3 Staffeln getrennt nach „M“, „W“ und „G“ gewertet, ohne Altersklassen.

 

Anmeldeschluss für den 5. Pfälzer Bergland-Trail:

Sonntag, der 17. Februar 2018

 Mit der Rücksendung der Anmeldung und der Überweisung des Startgeldes erklären die Teilnehmer den Haftungsausschluss des Veranstalters. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Verantwortung, ein entsprechender Trainings- und Gesundheitszustand wird mit der Anmeldung ausdrücklich bestätigt!

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittversicherung mit abzuschließen. Eine Erstattung des Preises bei Nichtantritt oder Wiederabmeldung der Veranstaltung nach dem Anmeldeschluss kann nicht erfolgen. Wird die Tour bis zum Anmeldeschluss wieder abgemeldet, wird der Preis unter Abzug von 10% Bearbeitungsgebühr erstattet.

Alle Teilnehmer sowie deren Begleitung erklären mit der Unterschrift auf der Anmeldung ausdrücklich ihren Verzicht auf Rechte an Bildern, Texten, Interviews oder/und anderen Veröffentlichungen vor, während und nach der Veranstaltung.

Ab Ende des Jahres wird es Newsletter an alle Angemeldeten geben, die auf Veränderungen und sonstige Neuigkeiten hinweisen werden.

Fragen, auch Anregungen sind herzlich willkommen! Bitte über das Kontaktformular unter www.laufschule-bergs.de, über info@laufschule-bergs.de oder per Telefon 06387/7657 (Günther Bergs)

unsere Sponsoren

Hier werden in Kürze die Sponsoren für 2018 stehen.

Unsere Sponsoren und Freunde stehen unter "unsere Sponsoren"

Medieninteresse

Presse / Fernsehen

 

=======================

2014 brachte der SWR3 in der Landesschau einen Bericht über den 1. Pfälzer Berglandtrail. Ein toller Einstand - danke SWR!

Hier der Link zu Youtube!

=======================

2016 hat unser Fernsehsender "Kusel TV" ausführlich über den Trail berichten. Hier ein Rückblick.

Kusel TV ist das regionale Medienprotal für die Region Kusel, hat aber allein in Facebook eine Reichweite von fast 350.000 Nutzern in 65 Ländern. Somit werden viele Beiträge von mehr Menschen gesehen als im "normalen" Fernsehen.

Wir freuen uns über das Interesse von Kusel TV!

=======================

Für die Laufzeitschrift RUNNING habe ich einen Artikel über den Pfälzer Berglandtrail geschrieben. Die RUNNING widmet sich dem Ultra- und den Traillauf in besonderer Weise, bietet aber allen Läuferinnen und Läufern - und denen die es werden wollen - viel Wissenswertes rund um unseren schönen Sport!

Dieser Artikel bietet einen Einblick in die Organisation eines solchen Wettbewerbes. Ein Blick hinter die Kulissen, ich plaudere sozusagen aus dem Nähkästchen.

Der Artikel erscheint in der Ausgabe zum 01.08.2016 zur Titelstory "Trailrunning".

Laufevents

in unserer Region

           

 

ein neuer Trail im Vogelsberg: 

DUV

Deutsche Ultramarathon Vereinigung

Der Veranstalter ist Mitglied der Deutschen Ultramarathon Vereinigung. Die Ergebnisse werden natürlich der DUV gemeldet und in der Statistik gelistet.

Laufticker.de

Wie beim ersten Trail unterstützt uns wieder laufticker.de

Beim ersten Trail war Michael Waigel als Reporter dabei, sein Bericht ist unter "2014" verlinkt. Wir freuen uns, dass unser Trail wieder im Laufticker.de steht.

Schnellkontakt

So erreichen sie uns

Laufschule Bergs, Günther Bergs
Mühlweg 3, 66887 Glanbrücken

Telefon +49 (0) 63 87 / 1284

Mail: info@lauftherapie-bergs.de